Supply Chain Management

Durch ihren direkten Einfluss auf das Serviceniveau, die Kosten und das Unternehmensergebnis gilt eine leistungsfähige Supply Chain als zentraler Hebel zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit.


Durch eine systematische Optimierung der Supply Chain und ihrer Organisation lassen sich alle wesentlichen Werttreiber (Umsatz, Kosten, Working Capital, Anlagevermögen) beeinflussen. Ziel des Supply Chain Managements ist eine marktgerechte Supply Chain Performance (Lieferzeit, Liefertreue, etc.) bei minimalen Supply Chain Kosten (Prozesskosten, Bestandskosten, etc.). Dieser optimale Betriebspunkt leistet einen maximalen Beitrag zur Unternehmenswertsteigerung. Die Kenntnis und das Erreichen dieses Betriebspunktes macht eine Supply Chain exzellent.


Globalisierung, Kostendruck und Kundenanforderungen


Die Trends und Treiber im Supply Chain Management sind nicht grundsätzlich neu, haben sich insbesondere in den letzten Jahren aber wesentlich verschärft:

 

  • Globalisierung der Logistik
  • Dynamisierung der Märkte
  • Fokussierung auf Kernkompetenzen
  • Steigender Kosten- und Wettbewerbsdruck
  • Entwicklung der Informations- und Kommunikationssysteme
  • Steigende Kundenanforderungen an Produkte und Services
  • Höchste Kundenanforderungen an die Supply Chain Performance

Das Ergebnis ist ein Komplexitätsanstieg der Lieferbeziehungen, verbunden mit immer höheren Ansprüchen der Unternehmen und Kunden. Diese Entwicklungen führen dazu, dass Logistik nicht länger auf die traditionellen physischen Logistikaufgaben (Transportieren und Lagern) beschränkt sein darf, sondern vielmehr die ganzheitliche Gestaltung des Informations-, Material- und Finanzflusses vom Kunden zum Lieferanten und wieder zum Kunden umfassen muss.

 

Die Konsequenzen aus den beschriebenen Trends sowie die wichtigsten Aufgaben, die es im Rahmen von SCM zu optimieren und organisieren gilt, lassen sich in folgenden Punkten zusammenfassen:

 

  • Strategische Positionierung im Netzwerk
  • Ausrichtung der Supply Chain an den Kundenbedürfnissen
  • Beherrschung der Komplexität des Netzwerkes
  • Enge Zusammenarbeit bis hin zur Partnerschaft mit ausgesuchten Lieferanten und Abnehmern
  • Neue Möglichkeiten der Supply Chain Planung
  • Beherrschung der Produktkomplexität entlang der Supply Chain



Knowledge

teaserbild_1

Führungsmodell


Ein ganzheitliches Führungs-
modell ermöglicht die Konzentration auf die strategische Stoßrichtung sowie die langfristige Erfolgs- & Existenzsicherung
. Mehr Infos ...

Beschaffungsoptimierung


Aufgrund seiner Komplexität und internen Verzahnung muss der Einkauf mehr und mehr strategische Aufgaben wahrnehmen und erfolgreich umsetzen. Mehr Infos ...

Distribution Excellence


Eine systematische Ableitung der notwendigen Wege in den Markt liefert die Basis zur Implementierung der Distribution Excellence. Mehr Infos ...